Alte Liebe

Mehr Infos

Alte Liebe

Schauspiel nach dem Bestseller von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder.

kleinestheater_alteliebe-1894

Inszenierung Markus Steinwender Kostüme Anne Buffetrille Bühne Markus Steinwender Von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder Textfassung Markus Steinwender Mit Susanna Szameit und Peter Malzer Verlag Verlag der Autoren, Frankfurt Premiere 29. September 2011, kleines theater, Salzburg  mit Gastspielen in Bad Gastein, Lienz, Miltenberg/Main, u.a.

kleinestheater_alteliebe-2695

Pressestimmen

„Eine gelungene Inszenierung mit sehr „menschelnden“ Inhalten. (..) Im Kern keimt aber die Thematik (und Problematik) des Älterwerdens. Genau genommen des zusammen Älterwerdens. Susanna Szameit und Peter Malzer führen in berührend menschlicher Erzählweise durch ihr Gefühlsleben. (..) Regisseur Markus Steinwender lässt seine beiden Protagonisten mit liebevollem Touch beichten, hadern und zweifeln – auch aneinander. Das Lustigmachen über den anderen ist nie verletzend. Lores Drohung „Ich lass mich scheiden, wenn er einen Laubbläser anschafft!“ darf demnach auch nur als rhetorisch gemeint aufgefasst werden. Das Publikum lacht dazu verschwörerisch, doch ist das Verständnis für beide Seiten immer da. Tief haften bleibt Harrys Äußerung: „Der Satz ,Weißt du noch?‘ ist das Schönste am langen Zusammenleben.“
DrehPunktKultur

„(..) Ein vergnüglicher Abend, der aber auch zum Nachdenken anregt. Susanna Szameit begeistert als quirlige Bibliothekarin mit Sendungsbewusstsein, Peter Malzer als brummeliger, selbstzufriedener Pensionist. Diese Szenen einer Ehe unterhalten mit Ironie und viel Gefühl.“
dorfzeitung.com

kleinestheater_alteliebe-2632-quer

Über das Stück

Alte Liebe rostet nicht. Aber die Zeit ist nicht spurlos an Lore und Harry vorbeigegangen. Harry ist vor kurzem pensioniert worden und widmet sich liebevoll seinem Garten. Die leidenschaftliche Bibliothekarin Lore organisiert Literaturlesungen und weigert sich, selber in Pension zu gehen. Unterdessen heiratet die Tochter Gloria in dritter Ehe den Gott-sei-bei-uns der beiden Alt-68er, einen steinreichen Industriellen, der ihr Vater sein könnte – in weißem Nerz, mit hunderten von Gästen und einem Privatkonzert von Peter Maffay. Wie konnte es soweit kommen? Was haben Harry und Lore nur falsch gemacht? Können sie überhaupt zu dieser Hochzeit fahren, die all ihre hart erkämpften 68er Ideale infrage stellt? „Alte Liebe“ von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder zeigt in umwerfenden Dialogen die Geschichte eines Ehepaares. Berührender und komischer sind die Szenen einer Ehe noch nicht erzählt worden.

kleinestheater_alteliebe-2009-quer

Fotos